Samstag, 26. Oktober 2013

Pflaumen-Zimt Likör

 
Heute kommt ein weitere Likör aus der Sweet things Küche.
Ich trinke selten Alkohol und dann am liebsten einen
süssen, fruchtigen Likör oder einen Martini Bianco.
Da überlegte ich mir, wenn es mit Holunderbeerensaft geht,
muss es doch auch mit Pflaumen lecker sein.
Ich benutze wieder das gleiche Rezept wie beim Holunderlikör.
Denn das schmeckt uns sehr.
Süss und Fruchtig.
 
 
Nun kommen wir zum Rezept
 
1kg Pflaumen
7.5dl Wasser
2 Zimtstangen
1 Nelke


Pflaumen Waschen, in viertelschneide und entsteinen.
Alle Zutaten in einen Topf geben
und zugedeckt circa eine halbe Stunde köcheln lassen.
Mit dem Pürierstab pürieren
und anschliessend durch ein Sieb streichen.
 

 5dl  Pflaumensaft
 250g Zucker
 3.5dl  Schnaps (Ich nahm Doppelkorn 0,7dl (38 % )

Saft abmessen und die Zutaten hoch rechnen.
 Den Plaumen-Zimtsaft mit dem Zucker in einer Pfanne aufkochen.
 Nun sollte der Saft ca. 30 Minuten schwach köcheln.
 Immer wieder mal umrühren.
 Den Saft abkühlen lassen.
 Nun den Korn dazu geben und mischen.
 In saubere Flaschen abfüllen.


 Der Likör kann sofort getrunken werden
 und kann aber auch gelagert werden.

 
Die Verpackung zum verschenken ist wieder ganz schlicht.
Rosa Bast ist von Ikea.
Kleber und Anhänger sind von Small Treasures.

 

 

Pflaumen-Zimt Punsch


Ein kalter Wintertag und man ist draussen im Schnee,
es fliegen die Schneebälle umher,
hier wird ein Schneemann gebaut,
dort wird "gschlittlet".
Man kommt in die warme Stube herein
und da fällt er schon der alltägliche Satz im Herbst/Winter:
Wer wot en Punsch?
(Wer möchte einen Punsch)
Ich kenne niemanden, also mir kommt niemanden in den Sinn,
der keinen Punsch mag.
 

Es gibt so viele Verschieden:
Apfelpunsch
Orangenpunsch
Rumpunsch (gibt es bei uns auch ohne Alkohol)
Hexenpunsch
und und und

Einer leckerer als der Andere.
Ich habe mich nun angefangen zu rüsten,
für die kalten Tagen.
Gestartet wurde mit Pflaumen-Zimt Punch.
 

1kg Pflaumen
7.5dl Wasser
2 Zimtstangen
1 Nelke
 
Pflaumen Waschen, in viertelschneide und entsteinen.
Alle Zutaten in einen Topf geben
und zugedeckt circa eine halbe Stunde köcheln lassen.
Mit dem Pürierstab pürieren
und anschliessend durch ein Sieb streichen.

 
7.5dl Pflaumen-Saft
1kg Zucker
1 Zitrone
 
Den Saft abmessen und Hoch rechnen.
Den Saft in eine Pfanne geben,
Zucker reingeben und auf kleiner Stufe kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
 Auf mittlerer Hitze  zum Sirup einkochen.
In sterile Glasflaschen abfüllen und verschliessen.

 
Der Punsch ist genau gleich zu verwenden wie Sirup,
aber er wird mit kochendem Wasser angemacht.


Für die Geschenkverpackung nahm ich einfach Schnur
Brachte hinten ein doppelseitiger Kleber an
und wickelte die Schnur um die Flasche.
Kleber und Anhänger sind von Small Treasures.

Nun wünsche ich euch allen einen goldigen Herbsttag.
Eure Marlene
 
Donnerstag, 24. Oktober 2013

Mädelswochenende in Hamburg

 
 
Hallo meine lieben Leser...
Nun kommt, wie versprochen mein Rückblick auf das vorletzte Wochenende.
Hamburg
Für mich eine der schönsten Städten von Europa.
Ich war nun das 2. Mal in der Hansestadt und bestimmt nicht das letzte Mal,
denn der nächste Trip ist bereits in Planung.
 
♥♥♥
 
Der Wecker klingelte bereits um 04.00Uhr,
aber das Aufstehen ging ohne Probleme,
denn die Vorfreude auf das Wochenende mit meiner Freundin Ramona war riesig.
Mein Mann war so nett und fuhr uns zum Flughafen.
Danke dafür mein Schatz.. ♥
 In der Dunkelheit luden wir dann noch Ramona ein
und los ging es Richtung Flughafen.
 
Nach einem gemütlichen Flug kamen wir bereits schon um 08.45 Uhr
in Hamburg an.
Somit hatten wir einen ganzen Tag für Sightseeing.
Schnell sprangen wir auf einen Hop on, Hop off Bus
und erkundeten die Stadt.
 
 
 
Nach einem leckeren Pumpkin Spice Latte bei Starbucks
ging es weiter auf der Hafenrundfahrt.
 
 
 
Ich finde den Hafen jedes Mal faszinierend
und ein MUSS für jeden Hamburg-Reisenden
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
Nach der Rundfahrt klingelte endlich mein Telefon,
auf den Anruf haben wir schon die ganze Zeit gewartet.
Am anderen Ende klang die liebe Stimme von Moni.
Schnell verabredeten wir uns bei der Nike Säule gegenüber vom Hauptbahnhof.
Schnell entdeckten wir, ihr bezauberndes Lächeln in der Masse bei der Fussgänger-Ampel
und ihre Begleitung Mane neben ihr.
Die Freude war riesig, schliesslich sahen wir uns 6 Monate nicht.
Nach herzlicher Begrüssung machten wir uns auf den Weg zu einem Cupcake-Shop,
der Ramona am Morgen auf der Rundfahrt entdeckte.
(Ich habe immer noch einen Schrei in den Ohren)
Leider war er nicht so der Hit,
aber wir haben uns wenigsten ein wenig gestärkt für die Europa Passage.
Nach einem kurzen Besuch bei Handelshaus Laegel,
besuchten wir noch Theves und Idee.
Oh oh, dass war gar nicht gut für mein Geldbeutel.
 
 
Müde und Glücklich ging ein langer Tag zu Ende.

♥♥♥
 

Am nächsten Tag machten wir eine kleine Unterbrechung während der Messe,
denn es war so voll und stickig.
Hunger hatten wir schliesslich auch.
Ramona, Moni und ich besuchten einen ganz bezaubernden Laden
Jeder der Cupcakes, Tartes, Kuchen, Torte oder einfach Süsses liebt,
sollte da sich was gönnen.
Neben der Atmosphäre und der Leckereien,
ist die Einrichtung des Showroom genau mein Geschmack.
 

 




Nun ja ihr könnt euch ja vorstellen:
3 Bloggerinnen waren im siebten Zuckerhimmel.
Natürlich mussten wir auch probieren.
Bevor man zum essen kommt, wenn unterwegs ist mit 2 anderen Blogger,
braucht man so einige Zeit den ersten Biss im Mund hat.
Foto, Foto, Foto... ☺
 
 



 
Ihr könnt euch sicher vorstellen werde diese rosa Köstlichkeit genommen hat?
 
 
Genau, niemand anderes als unsere rosaliebende Ramona... ;)
 
Hier habe ich euch noch Eindrücke von der Theke..
Die ein Wahl zu treffen kann sooo schwer sein.
 
 


♥♥♥
 
Nach einem gemütlich Frühstück am Sonntag Morgen machten wir uns auf zum Hafen.
Okay es ist nicht 4 oder 5 Uhr Morgens..
Aber der Fischmarkt Besuch gehört dazu wenn man am Sonntag in Hamburg ist.
Ich könnte mich jedes Mal kugeln wegen den Marktschreier,
die sind einfach Genial mit ihren flotten Sprüchen.
 
 
 
 
 
 
♥♥♥
 
Nun haben Moni und ich uns das zweite Mal gesehen,
aber vor lauter Reden,
vergassen wir auch dieses Mal wieder ein gemeinsames Foto zu machen.
Aber ich machte eins von Ramona und Moni,
zwar ist es nicht das tollste, aber trotzdem wunderschön.
Mit den 2 wird es nie langweilig.
 

Danke Moni und Ramona für dieses tolle Wochenende..
 
Nun ist aber genug gesagt,
denn mir läuft gerade wieder das Wasser im Mund zusammen...
Nun freue ich mich umso mehr auf den März,
denn dann werden wir 3 Mädels wieder in Hamburg sein.
 
Liebe Grüsse,
eure Marlene
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...