Montag, 28. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Brioche-Kringel mit Nutella

 
Heute wird gekringelt mit Brioche-Teig und Nutella. Eigentlich ist es das Selbe wie "Nutellablume". Der Hype lässt ja einfach nicht nach. Ich habe sie auch schon gebacken, finde aber die Stücke immer etwas Gross. Der Brioche-Teig ist etwas luftiger als der Originalteig wie bei der Blume. Da ich Hefeteilchen liebe, wollte ich euch unbedingt noch eine Kringelform zeigen. Es sieht immer nach sehr viel Arbeit aus, aber geht super schnell...
 

 
Das war nun bereits der letzte Post zum Monatsthema Brioche, eigentlich schwebten mir noch viele weiter Ideen im Kopf aber da der September leider nur Montage hat hören wir doch mit dem Besten auf. Hefegebäck und Schokolade gehen doch einfach immer...
Freitag, 25. September 2015

{Around the world} Vanilleboller von Süsse Zaubereien

Hey und herzlich Willkommen in Norwegen. Gerade vor wenigen Minuten sind wir mit der Fähre in Oslo angekommen und schon werden wir lecker verköstig und zwar von einem ganz speziellen Bloggerin für mich. Einen Menschen den ich nie mehr missen will, obwohl uns über 642km trennen, sind wir  trotzdem irgendwie unzertrennlich...

 

Hallo,
heute darf ich zu Gast bei meiner lieben Freundin Marlene sein und darüber freue ich mich sehr. Das Motto ihrer Gastblogreihe lautet „ Food around the world“. Ich habe länger überlegt in welches Land ich kulinarisch reisen möchte. Es gibt so einige Länder in die ich gerne reisen möchte und in denen ich schon gewesen bin. Bevor ich allerdings nun direkt loslege, möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Moni und zu mir gehört der Blog „Süsse Zaubereien“. Ich weiß gar nicht wie lange ich genau blogge, es war so ein schleichender Prozess. Genauso schleichend wie mit dem backen. Vor ungefähr 5 Jahren habe ich noch Backmischungen genutzt oder meine Mama angerufen. Heute ist es so, dass meine Mutter mich anruft. Ich habe damals mit Pralinen zur Weihnachtszeit angefangen und durch stöbern im Internet bin ich dann über Cupcakes und Cake Pops gestolpert. Irgendwann habe ich dann Royal Icing Cookies für mich entdeckt. Wenn ich diese verziere ist es wie eine Mediation für mich. Nur ich und der Keks. Für einen Geburtstag meines Verlobten habe ich mich dann an eine Motivtorte gewagt. Und auch das hat mir viel Freude bereitet. Ich backe sehr viel und sehr gerne, besonders meine Arbeitskollegen freuen sich darüber wenn ich neue Dinge ausprobiere. 

 

Montag, 21. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Aprikosen Brioche



Heute geht's es wieder weiter mit meinem Monatsthema Brioche. Ich freue mich sehr, dass euch dieses Thema so erfreut und möchte mich herzlich Bedanken für die vielen lieben Nachrichten. Viele schrieben, das sie Brioche bloss das Normale was ich als Erstes verbloggt habe kennen. Klar gibt es bloss ein Brioche, aber ich nutzte dieses nur als Grundrezept. Die weiteren Rezepte sind alles Abwandlungen und anders geformt oder gefüllt.
 
 
Ein frischer Brioche am Sonntag Morgen ist was leckeres, aber eine gefüllten Brioche mit Aprikosen hebt das Ganze auf ein höheres Genussniveau. Von aussen sehen sie schlicht aus und lässt niemanden erahnen, was einem erwartet beim Reinbeissen oder aufbrechen. Der Moment wenn der Duft von der Aprikose in die Nase steigt, UNBEZAHLBAR. Die Aprikosen sind leicht geliert durch den Zucker und Mehl. Genuss pur.
Freitag, 18. September 2015

{Around the world} Käse­Sahne mit schokoladigem Keks­Crunch vom Kuchenbäcker

 

Endlich ist es so weit, unsere gemeinsame Reise geht los. Bei "Around the world" werden wir zusammen wunderbare Länder bereisen und uns kulinarisch verwöhnen lassen. Dazu habe ich wunderbare Blogger ähm Reiseführer eingeladen, die uns in ihr Lieblingsland entführen. Los geht's, das Boarding hat schon begonnen und geniesst den Flug, es wird ein ganz kurzer Flug sein..

 
Heute darf ich mein allerliebsten, männlichen Blogger begrüssen. Ein Mensch, den man einfach mögen muss. Tobi, unser „Kuchenbäcker“ backt, kocht und vor allem macht er super leckere Bonbons. Manchmal habe ich echt das Gefühl bei im läuft Zucker statt Blut durch seinen Körper. Ein Blog, wo man die Person dahinter zu 100% wieder erkennen ist. Herzlich Willkommen lieber Kuchenbäcker...

 

Lieber Fans und Freunde von Marlene's sweet things,
Ich, Tobi, anderen auch bekannt als „Der Kuchenbäcker“ , freue mich sehr heute bei Marlene zu Gast sein zu dürfen. Marlene kenne ich fast von Beginn meiner Bloggerlaufbahn, zunächst von Facebook, dann von ihrem Blog und vor einigen Monaten haben wir uns endlich persönlich kennenlernen können. Ich freue mich immer sehr sie zu treffen, mich mit Ihr auszutauschen oder einfach mal einen ganzen Abend in sozialen Netzwerken zu verquatschen. Habe ich eine Frage zu Royal Icing oder Cupcake Toppings, Marlene ist stets mit guten Ratschlägen behilflich. Das und ihre herzliche offene Art schätze ich sehr. Da ist es doch eine Selbstverständlichkeit, dass ich für Ihr Blog Event einen Beitrag beisteuere.
Mittwoch, 16. September 2015

Travel Journal - Mein Reisetagebuch

 
 
Für mich gibt es fast nichts schöneres, als ein fremdes Land zu bereisen. Neue Freundschaften zuschliessen, Menschen leere Traumstrände zu suchen, Tiere in der Wildnis zu beobachten, neue Gerichte zu entdecken oder einfach ein Kaffee zu geniessen in einer fremden Stadt. Ich liebe die Natur und die Fauna. Unzählige Fotos werden geschossen für die Erinnerung zu Hause. Manchmal eine hübsche Haustür, mal das typische Touristenfoto, Sonnen Auf- und Untergänge, schöne Hauser oder einfach gewisse Situationen. Fotos sagen viel aus, was man erlebt hat auf einer Reise, aber nie was man an dem Tag gefühlt hat oder was für Gespräche, die man geführt hat mit interessanten Menschen. Damit sind wir beim Thema was mir immer wichtig ist auf Reisen. Ich will immer so viel wie möglich mit nach Hause nehmen und beibehalten.
"The world is a book
and those who do not travel read only one page"
                                     Saint Augustine


Montag, 14. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Brioche Auflauf mit Kirschen

Mögt ihr Fotzelschnitten, Armer Ritter oder French Toast? Okay ist ja eigentlich alles  das Selbe. Wenn ihr diese Frage mit Ja beantworten könnt, habe ich euch genau das Richtige für euch. Ich kenne Brioche Auflauf noch meiner Kindheitstagen her, am Food Blog Day in Düsseldorf beim Zwillingsworkshop wieder entdeckt und sofort heiss geliebt. So lecker, fluffig, fruchtig, süss und tut einfach der Seele gut. Somit darf er auf keinen Fall bei meinem Brioche-Monat nicht fehlen.
 

Meiner ist hier leider etwas dunkel geworden, da er leider schon etwas zu stark gebacken war, aber der Genuss war trotzdem super. Schliesslich passiert das jedem Mal oder? Es geht zwar selten was in die Hose, aber hin und wieder kann man eben nichts schön Reden...
Sonntag, 13. September 2015

{Around the world} Ein kulinarische Weltreise

Riesen grosse Vorfreude, Happy, sehnsüchtig, gespannt, lang ersehnt. Das sind im Moment, die Wörter die ich die ganze Zeit in den Mund nehme, wenn mich jemand fragt wie es mir geht oder wie das Gefühl ist. Bald geht es auf grosse Reise. Wer meinen Mann und mich kennt, der weiss uns zieht es immer wieder in die Ferne. Geplant war diese Reise eigentlich nicht, aber es ergab sich so Anfang des Jahres. Eine Reise in das Land, wo ich mein Herz verloren hatte auf unsere Hochzeitsreise. Ein Land besser gesagt ein Kontinent, denn man einfach lieben MUSS. Die Menschen, die Tierwelt, die diversen Landschaften, das Meer und vor allem den Lifestyle. Na seit ihr schon drauf gekommen? Wir werden aber auch zwei bestimmt super tolle Stopovers machen. Mehr wird aber noch nicht verraten....

 

Da es hier auf dem Blog nicht langweilig wird, habe ich für euch ganz tolle und liebe Gastblogger eingeladen und gemeinsam gehen wir auf eine kulinarische Weltreise in ihre Lieblings-Destinationen. Zu viel möchte ich noch nicht verraten, aber es wird so was von köstlich und lässt das Fernweh entfachen. Am Freitag geht die Around the world - Reise los, also packt eure Koffer und seit start klar. Für Reisebuchungen über nehme ich keine Haftungen.. ;)

Habt bis dahin Schönes Fernweh,
eure Marlene
Freitag, 11. September 2015

{Rezension} Tortenlust & Kuchenzauber

Dr. Oetker brachte ein neues Buch heraus zum Thema "Tortenlust & Kuchenzauber". Das Buch wurde mir vom Heyne-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank.
 
Bild von Heyne Verlag

Kommen wir zu nächst zu den Daten des Buches:
Montag, 7. September 2015

Brioche - das königliche Hefegebäck: Pariser Brioche

Ein Tag ohne Frühstück ist seltsam, ungewohnt, macht schlechte Laune, bin ich Energielos, werde ich nicht wach und noch Einiges mehr. Vor allem einen Sonntag OHNE Frühstück geht so was von überhaupt nicht. Unter der Woche mag ich sehr gerne mal schnell einen Toast oder ein OverNightOats oder einen leckeren Smoothie. Am Sonntag das ist ein oder zwei Stück Brot Pflicht. Am liebsten dazu selbstgemachte Konfitüre, ein 3Minuten-Ei oder Rührei mit Gemüse und Obst. Seit geraumer Zeit aber verfolgt mich der Brioche. Egal ob auf einem Bloggerevent oder im Café mit einer Freundin. Ich sehe überall nur noch Brioche und nun erobert er den Blog für eine Monat.



Das französische Gebäck wird unteranderem auch  Apostelkuchen genannt und wurde im 17. Jahrhundert in der Normandie zum ersten Mal hergestellt.
Freitag, 4. September 2015

Interview bei Feminin im Leben...

 
 
Ich sitze ganz aufgeregt hier und tippe diesen kurzen Text.
Ich freue so sehr das ich es auch mit Euch hier ebenfalls teilen möchte.
Wer schon immer mehr von mir wissen wollte, findet auf dem Internetportal femininimleben.ch ein Interview mit mir und ein leckeres Rezept für Kaffeepralinen.
Es wurde so hübsch.
Schaut doch mal vorbei:
 
Ich muss es gleich nochmals lesen..
liebe Grüsse,
eure Marlene
 
 
 
Donnerstag, 3. September 2015

One Pot Pasta

Ich lernte mal eine gute Pastasauce muss man mindestens eine Stunde köcheln lassen. Es gibt Momente, wo man nicht die Zeit findet zu kochen und trotzdem was auf den Tisch muss, da der Magen knurrt. Seit langer Zeit schwirrt im Internet die sogenannte One Pot Pasta herum. Nudeln mit Sauce aus einem Topf? Das kann doch nicht gut sein.. Doch es ist sogar sehr gut und lässt sich auch super als Resteverwertung abändern. Einfach genial.
 
 
 
 
Eine Handvoll Tomaten, Nudeln und Wasser sind die Grundzutaten, was man sonst noch hinzugibt ist ganz nach belieben oder was man zu Hause hat. Man ist komplett frei was man alles in den Topf gibt. Ich habe sie nun schon öfters gemacht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...